Praxis für Paartherapie
Rudolf Mundl - Paartherapeut & Heilpraktiker
82131 Gauting

1. VORTRAG:
TAG/UHRZEIT:

2. VORTRAG:
TAG/UHRZEIT:
REFERENT:

Wie Partnerschaft gelingt! – Wertvolle Tipps & Strategien
Sa. 15. Sept. / 11.00 – 11.45 Uhr / Raum 3

Wie Partnerschaft gelingt! – Wertvolle Tipps & Strategien
So. 16. Sept. / 15.00 – 15.45 Uhr / Raum 3
Rudolf Mundl – Paartherapeut & Heilpraktiker

Um klar zu sehen – reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung!
                                                                         “Antoine de Saint-Exupery

Das sollten Sie über Partnerschaft wissen…

Ungelöste persönliche Konflikte zeigen sich besonders in der Beziehung zum Partner.
Das macht Paarbeziehungen so schwierig und gleichzeitig bieten sie große Möglichkeiten für persönliche Entfaltung.
Beziehungen zwischen Mann und Frau bergen große persönliche Wachstumschancen wenn man versteht sie zu nutzen!
Ich helfe Ihnen gerne dabei!

Was sind die meisten Probleme in der Partnerschaft?

  • Sich unverstanden fühlen

Es ist ein häufiges Phänomen in Beziehungen, dass sich die Partner unverstanden fühlen.
Sie reden aneinander vorbei, weil sie ihre eigenen Bedürfnisse nicht kennen und diese deshalb nicht aussprechen.
Wer seine eigenen Bedürfnisse nicht kennt und sie nicht richtig kommuniziert, kennt der Partner sie auch nicht und kann deshalb nicht darauf eingehen.
Der Betroffene fühlt sich unverstanden, verschließt sich und ist ebenso nicht mehr bereit die Bedürfnisse seines Gegenübers zu verstehen und darauf
ein zu gehen. So lebt jeder in seiner eigenen Realität und schmollt vor sich hin.

  • Sich nicht geliebt und gewertschätzt fühlen

Wertschätzung und das Gefühl geliebt zu werden sind menschliche Grundbedürfnisse.
Wurden sie in der Kindheit nicht richtig erfüllt, dann wünscht man sich einen Partner, der diese Lücke schließt:
Der einem die Liebe und Wertschätzung gibt, die man in sich selbst nicht fühlen kann.
Hier geht es darum, das innere Kind zu heilen und die eigene Vergangenheit und Kindheit zu verarbeiten.
Erst dann ist man fähig und willens, die Liebe des Partners zuzulassen und Wertschätzung anzunehmen.

  • Unfähigkeit, konstruktiv miteinander zu kommunizieren

Konstruktive Kommunikation setzt richtiges und empathisches Zuhören voraus.
Wenn man in einer Bedürftigkeit ist, dann ist man oft gar nicht in der Lage dem Partner zuzuhören,
weil man sich selbst im Mangel empfindet. Um konstruktiv zu kommunizieren braucht es Verständnis für sich selbst und Selbstliebe.

  • Langeweile und festgefahrenen Gewohnheiten

Paare, die schon eine Weile zusammen sind, vielleicht sogar Kinder haben, entwickeln oft gemeinsame Gewohnheiten und Rituale.
Das ist sinnvoll, weil sie das Leben einfacher machen. Gleichzeitig schränkt man dadurch das Leben immer mehr ein.
Es gibt keine Überraschungen, Belebendes oder neue Inspirationen mehr.

  • Sexuelle Unlust

Sexuelle Unlust schleicht sich in fast jede Beziehung früher oder später ein.
Es gibt viele Ursachen, die dazu führen können. Das sind festgefahrene Gewohnheiten,
die Übereinkunft sich absolut treu zu sein und keinen Gedanken an andere Partner zuzulassen,
Stress am Arbeitsplatz, Überforderung durch familiäre Belastung oder körperliche und hormonelle Faktoren.

  • Fremdgehen und Eifersucht

Wenn ein Partner sich einem anderen zuwendet, dann wird es immer schwierig.
Geschieht es heimlich, dann stellt das einen Vertrauensbruch dar, besonders dann wenn man sich Treue geschworen hat.
Fremdgehen berührt immer tiefere Aspekte der Persönlichkeit und löst tiefe Ängste des Verlassenwerdens aus,
ebenso das Gefühl von nicht mehr geliebt zu sein bis hin zur existenziellen Bedrohung.
Es kann tiefe Verletzungen und Ängste aus der Kindheit triggern und hervorbringen.

  •  Konflikte durch auseinanderdriften der Interessen

In längeren Beziehungen kommt es häufig vor, dass ein Partner neue Wege geht:
Während der andere sich in den vertrauten Gewohnheiten sehr wohl fühlt und nichts verändern möchte.
Früher oder später wird es in solchen Beziehungen zu Konflikten kommen oder zur andauernden Unzufriedenheit.

Die Lösung von Paarproblemen setzt immer eine tiefe Auseinandersetzung mit sich selber voraus.
Erst wenn man bereit ist, sich der eigenen Verletzlichkeit bewusst zu werden und die eigenen Bedürfnisse
zu akzeptieren und liebevoll anzunehmen, erst dann kann man sich dem Partner zuwenden und eine konstruktive Beziehung führen. 

Praxis für Paartherapie
Rudolf Mundl
Paartherapeut & Heilpraktiker
Paul-Keller-Str. 24
82131 Gauting
Mobil: 0170 – 200 31 31
www.psychotherapie-schwabing.eu/